U19 | Hochklassiges Derby in Ravensburg gewonnen

In einem hochklassigen Derby behielt der VfB die Punkte in einer dramatischen Schlussphase gegen Ravensburger, die mit Zimmern und der TSG Balingen punktgleich an der Tabellenspitze standen. In der 36. Minute gelang Sebir Elezi ein genialer Pass auf Luca Anesi. Der behielt die Nerven und erzielte das 1:0 für die Häfler. Vier Minuten später wurde eine Unachtsamkeit in der VfB-Abwehr mit dem 1:1 bestraft. Nur zwei Minuten später köpfte Frieder Ströbele einen Eckball von Sebir Elezi aufs Tor und von einem gegnerischer Abwehrspieler, der auf der Torlinie stand, landete der Ball zur 2:1 Führung im Netz. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck. Allerdings ohne Ideen, ohne Konzept und klare Torchancen.  In der 89. Minute fiel nach einer Standardsituation der Ball einem Ravensburger vor die Füße und plötzlich stand es 2:2. Die Enttäuschung war gross so spät den Ausgleich zu bekommen. In der 93. Minute hatte der VfB noch einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte. Janick Rauch flankte in den Strafraum, VfB-Kapitän Ströbele verlängerte. Mit einer Bogenlampe landete der Ball im langen Kreuzeck zum 3:2-Endstand. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel gar nicht mehr an. Der erste Auswärtssieg und das in Ravensburg. „Mehr Spannung in der Schlussphase gibt es nicht“, so VfB Trainer Ingo Martin.

Zurück