U17 | B-Junioren setzen sich im Derby knapp durch

Knappes Derby: Emre Erdogan (blaues Trikot, Zweiter von links) erzielt per Foulelfmeter den Siegtreffer. (Foto: gkr)

Nach vier ungeschlagenen Heimspielen in der Fußball-Verbandsstaffel hat die U17 der TSG Ailingen im Stadtderby gegen den VfB Friedrichshafen mit 0:1 verloren. Das Siegtor erzielte Emre Erdogan mit einem Foulelfmeter.

Die erste Halbzeit war geprägt von den Defensivreihen, keine Mannschaft wollte den ersten Fehler machen und so entwickelte sich ein Spiel in dem es kaum Torchancen gab, wenn doch, verzeichnete dieser der Gast vom VfB. Vorwiegend wurden dafür Standards benötigt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der Tabellenführer VfB den Druck und die TSG verlor etwas den Faden. In der 45. Minute ahndete der Schiedsrichter eine Aktion im Strafraum und entschied auf Strafstoß für den VfB. Diese Chance ließ sich Emre Erdogan nicht entgehen und erzielte das 1:0. Man merkte nun eine Verunsicherung im Spiel der TSG. Der VfB war aber nicht in der Lage, weiter daraus Kapital zu schlagen.

In den letzten 15 Minuten spielte die TSG dann wieder mehr nach vorne und kam dadurch zu zwei Torchancen. Eine durch Boris Strom, dessen Schuss knapp am rechten Pfosten vorbeiging und in der Schlussminute ging Freistoß durch Kilian Kuci knapp über das VfB-Tor. Durch die Niederlage rutschte die Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz in der Verbandsstaffel Württemberg ab. Der VfB festigte dagegen den Platz an der Sonne.

Zurück