U15 | Deutlich besser dennoch verloren

Dieses Kopfballduell gewann der Häfler Antony Lachotta (links), das Oberligaspiel aber der SSV Reutlingen (Rafael Filipovic) mit 2:0. | Bild: Eugen Fischer

Oberliga, C-Junioren: VfB Friedrichshafen – SSV Reutlingen 0:2 (0:0)

Gegen den Tabellendritten waren die Häfler nicht nur damit beschäftigt, ihr Tor sauber zu halten. Sie störten den Spielaufbau der Reutlinger bereits im Mittelfeld, schalteten schnell um und kamen so ihren Chancen. Einmal landete der Ball am Pfosten und bei einem Schuss aus 16 Meter verhinderte die Latte die Führung für die Häfler. Die Gäste hatten ebenfalls zwei gut Möglichkeiten, doch VfB-Torhüter Vinicius Tacelli war auf dem Posten. Die gut organisierte VfB-Abwehr ließ keine weiteren Chancen zu. In der 32. Minute musste sich der Reutlinger Torhüter mächtig strecken und verhinderte einen Rückstand. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Aber in der 43. Minute fiel das sehr schmeichelhafte 1:0 für die Gäste. Zwei Mal hatte die VfB-Abwehr im eigenen Strafraum erfolgreich abgewehrt. Als dann der Ball aber auf Umwegen dem Gästestürmer vor die Füße fiel, war aus kurzer Distanz der Gegentreffer gefallen. In der 48. Minute die erste gelungene Kombination der Reutlinger, die auch zum 2:0 führte. Nach einem Foulspiel des VfB-Abwehrspielers im eigenen Strafraum gab es Strafstoß. Der VfB Torhüter ließ sich nicht täuschen und wehrte den Schuss ab. „Wir haben die Reutlinger gerade in der ersten Halbzeit mächtig in Verlegenheit gebracht. Schade, dass uns kein Treffer gelang“, sagt VfB-Trainer Boban Savic.

(Quelle: Südkurier 15.03.16)

Zurück