U11 | VfB U11 schafft die Sensation

(hintere Reihe, v.l.): Trainer L. Debernitz, Elson Krasniqi, Arian Franc, Sven Molinnus, Sinan Korkmaz, Finn Graf, Niccolò Ruatto, Niclas Renz, Trainer O. Korkmaz (vordere Reihe,v.l.), Dennis Bay, Matteo Renz, Jann Hauch, Luan Reger; Alessandro Scarnato

Am Ostersamstag haben die VfB-Nachwuchskicker als Sieger des Qualiturniers in Weingarten die Teilnahme am Cordial Cup, einem der größten Jugendfußballturniere Europas, erreicht. Das starke Teilnehmerfeld mit Teams wie SV Zimmern, SC Pfullendorf und FV Ravensburg sprechen für die tolle Leistung der Mannschaft um Trainerduo Leschek Debernitz und Oktay Korkmaz.

Nach 5 Siegen in der Vorrunde mit 10 zu 1 Toren, darunter gegen den FV Bad Saulgau 04 und die TSG Balingen, konnte sich das VfB-Team im Halbfinale gegen den SV Zimmern, einen Partnerverein des SC Freiburg, mit schnellem Kombinationsspiel 3-0 klar durchsetzen.

Im Finale trafen die Häfler auf den SSV Ehingen-Süd, Zweiter beim diesjährigen WfV-Juniorcup im Hallenfußball. Dabei konnten sie mit starker Moral und Fitness in „Bayern-Manier“ einen 0:2-Rückstand ausgleichen. Beim anschließenden 9-Meter-Krimi behielt der VfB die besseren Nerven und verdankte der herausragenden Leistung des Torwarts den Sieg.

Damit haben sich die E1-Junioren des VfB die Möglichkeit erkämpft, an Pfingsten in Kitzbühl in Österreich zusammen mit 3000 Spielern aus über 20 Nationen und  Mannschaften wie Bayern München, Borussia Dortmund, Ajax Amsterdam und Juventus Turin an einem riesigen Fußballfest teilzunehmen.

Zurück