U23 | VfB Friedrichshafen hält TSV Eriskirch in Schach

Gewinnt zu Hause gegen Eriskirch: die U23 des VfB Friedrichshafen (Mitte)

In einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Kreisliga A2 hat der VfB Friedrichshafen II den TSV Eriskirch mit 4:2 bezwungen. 50 Zuschauer sahen auf dem Nebenplatz im VfB-Stadion eine Partie, die der Gastgeber erst in der Schlussphase für sich entscheiden konnte.

Denn es dauerte bis drei Minuten vor Ende der Partie, als Nicolai Weissenbacher einen getretenen Eckball vorbei an TSV-Torhüter Arthur Messerle zur vorentscheidenden 3:2 ins Gästetor köpfte. 60 Sekunden später machte Alexander Krutschin alles klar, indem er freistehend den Ball in die Maschen setzte.

Dabei war die Begegnung zuvor relativ ausgeglichen – mit leichten Vorteilen für Eriskirch. Zweimal konnte die Mannschaft von TSV-Trainer Mico Susak einen Rückstand egalisieren, wobei sie gleich in der zweiten Spielminute kalt erwischt wurde: Nach einer Hereingabe kam Ibrahim Tuncay an den Ball und markierte den Führungstreffer für den VfB. Danach hatten die Gäste zunächst mehr vom Spiel, brachten jedoch keine zwingenden Aktionen zustande. Missverständnisse im Spielaufbau auf beiden Seiten prägten das Geschehen auf dem Rasengrün. Doch Daniel Knejski brachte mit einem Flachschuss ins lange Eck (22.) sein Team wieder zurück – den schönen Direktschuss von Krutschin zum 2:1 für die U23 des VfB (34.) konnten die Gäste durch ein sehenswertes Freistoßtor von Patrick Krohmer (59.) ausgleichen. Doch die zwei Treffer kurz vor Spielschluss brachen dem TSV dann das Genick. „Das Spiel war recht ausgeglichen, die Niederlage war etwas zu hoch ausgefallen“, befand Eriskirch Coach Susak nach der Partie.

VfB U23 - TSV Eriskirch 4:2

Tore: 1:0 Ibrahim Tuncay (2.), 1:1 Daniel Knejski (22.), 2:1 Alexander Krutschin (34.), 2:2 Patrick Krohmer (59.), 3:2 Nicolai Weissenbacher (87.), 4:2 Krutschin (89.) - Zuschauer: 50.

(Quelle: Schwäbische Zeitung 22.04.16)

Zurück