U23 | U23 verliert zum Auftakt

Bei der 1:0-Auswärtsniederlage der U23 des VfB Friedrichshafen fiel das Tor des Tages in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit: Ein weiter Einwurf des stämmigen Philipp Mosimann setzte einmal auf dem Rasengrün im Strafraum der Häfler auf. Der Ball fiel anschließend über den Kopf der VfB-Abwehr, Nico Pfersich stand am Fünfmeterraum goldrichtig und köpfte ein. Bereits zuvor landete ein Freistoßknaller von Christoph Vogler an die Latte des VfB-Gehäuses, Jonas Wetzel und Pfersich hatten in Halbzeit zwei noch dicke Chancen für Achberg. Die größte Einschussmöglichkeit besaß jedoch Andrej Volynkin, der mit der letzten Aktion der Partie den Ausgleichstreffer auf den Fuß hatte: Nach einer Flanke stand der VfB-Spieler völlig frei vor Torhüter Dennis Schupp, brachte den Ball jedoch nicht im Tor des SVA unter. „Trotz der Niederlage kann ich zufrieden sein“, resümierte Ex-Hege-Coach Wolfgang Fluhr, der in der neuen Spielzeit für den VfB an der Seitenlinie verantwortlich ist.

Zurück