U23 | Gegen Spitzenreiter verloren

Der TSV Tettnang (Kapitän Massimiliano Ferraro beim Schuss) hat im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2 Verfolger VfB Friedrichshafen II (Kapitän Michael Staudacher) mit 1:0 nur knapp besiegt. Bild: Eugen Fischer

TSV Tettnang – VfB Friedrichshafen II 1:0 (1:0). – Tor: 1:0 (2.) Sprenger . – SR: Rapp. – ZS: 150. – Gelb-Rote Karte: Krutschin (VfB Friedrichshafen II, 65.).

„Wir haben versäumt, rasch das 2:0 oder 3:0 zu schießen“, meint der Sportliche Leiter des TSV, Thomas Helm. Immerhin war dem Gastgeber gleich nach zwei Minuten die Führung geglückt. Doch in der ersten Hälfte waren die Gäste aus Friedrichshafen klar die bessere Mannschaft. „Die sind am Drücker gewesen, haben ein gutes Kurzpass-Spiel hingelegt“, sagt Helm. Nach der Pause ist sein Team besser in die Partie gestartet, hatte die Lage im Griff. Und der VfB hat sich in der 65. Spielminute durch eine Gelb-Rote Karte selber geschwächt. „Spätestens dann hätten wir das zweite Tor schießen müssen“, meint der Sportliche Leiter. Schlussendlich war es ein Zittersieg für den TSV. „Die drei Punkte sind nicht unverdient, aber wir haben kein gutes Spiel abgeliefert“, urteilt Helm. Seine Mannschaft hat es einfach nicht geschafft, den Sack frühzeitig zuzumachen. „Es ist dasselbe Problem, das wir schon in der vergangenen Woche hatten“, erklärt er, „wir schießen keine Tore und werden dann nervös.“ Aber in diesem Fall ist es noch mal gut ausgegangen.

 

(Quelle: Südkurier 17.10.16)

Zurück