U23 | „Der Dämpfer kommt für uns zur richtigen Zeit“

Der VfB Friedrichshafen II hat am zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 seine erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Beim 0:2 gegen den TSV Schlachters erwischte die Häfler U23 keinen guten Tag. Im Gespräch mit Fabian Repetz erzählt VfB-Trainer Wolfgang Fluhr, wie er die Niederlage einsortiert.

Herr Fluhr, Ihr Team war als leichter Favorit in die Partie gegen den TSV Schlachters gegangen und hat dennoch mit 0:2 verloren. Woran ist Ihr Team heute gescheitert?

Das Spiel war insgesamt in Ordnung, aber Schlachters hat das einfach sehr sehr gut gemacht. Einige Spieler hatten offensichtlich nicht damit gerechnet, dass eine Mannschaft in der Kreisliga so gut kämpfen kann und auch so gut Fußball spielen kann. Aber auch der kleine Kunstrasen hat uns schwer zu schaffen gemacht ebenso wie die Tatsache, dass wir die Mannschaft auf fast allen Positionen verändern mussten.

Welche Reaktion erwarten Sie nun von Ihrem Team in der kommenden Woche?

Wir müssen wieder zurück in die Spur finden und unser Spiel wieder so dominieren, wie wir es gewohnt sind. Ich bin sogar etwas froh, dass die Niederlage so früh in der Saison kam. Wir sind in dieser Favoritenrolle gestartet (was ich gar nicht so gern mag) und müssen nun auch mit diesem Druck umgehen. Da tut dieser Dämpfer gut zusammen mit der Tatsache, dass es einige gute und ernst zu nehmende Teams in der Liga gibt.

Wie verlief bei Ihnen die Vorbereitung?

Die Vorbereitung war ja mit ein Grund dafür, warum wir für die Liga so favorisiert werden. Es lief insgesamt hervorragend.

 

(Quelle: Schwäbische Zeitung)

Zurück