1. Mannschaft | VfB-Fußballer bleiben am Führungstrio dran

Bereits vor dem Seitenwechsel hatten die Gäste vom Bodensee, die zunächst besser ins Spiel fanden, zwei bis drei hochkarätige Tormöglichkeiten. So rauschte der Kopfball von Michael Metzler nach einer knappen Viertelstunde nur um Haaresbreite am Balinger Tor vorbei. "Insgesamt 25 Minuten Leerlauf" konstatierte Wucherer vor und nach der Halbzeitpause, als die Gastgeber am Drücker waren. Zu diesen Zeitpunkt lagen die Häfler allerdings schon mit 1:0 vorne. Sascha Hohmann, der im Sechzehner fein bedient wurde, nahm den Ball mit dem Rücken zum Tor auf, setzte sich gegen zwei Spieler durch und schob zur Gästeführung ein (30.). Wenig später bewahrte VfB-Torwart Heiko Holzbaur seine Mannschaft mit einer Glanzparade vor dem Ausgleich, als er einen Lupfer des Gegners an die Latte lenkte. "Da hatten wir schon ganz schönen Dusel", so Christian Wucherer. Die Entscheidung zugunsten des Tabellenvierten (27 Punkte), der nach dem Auswärtserfolg in Balingen noch drei Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter Olympia Laupheim aufweist, fiel in der 70. Minute durch Ralf Heimgartner. Der bewies ein gutes Auge und bugsierte den Ball aus mehr als 40 Metern über den zu weit aufgerückten TSG-Torhüter Michael Grom zum 2:0-Endstand ins Balinger Tor.

TSG Balingen II - VfB FN 0:2

Tore: 0:1 Sascha Hohmann (30.), 0:2 Ralf Heimgartner (70.) - Schiedsrichter: Soner Celkin (TSV Weilheim/Teck) - Zuschauer: 40.

Zurück